INGRID PARTL

FÜR NEUE FREUDE AM LEBEN UND IM BERUF.

Ethische Grundsätze für erfolgreiches systemisches Coaching mit Ingrid Partl in Innsbruck

Ethik

Meine Haltung als systemischer Coach ist gegenüber dem Coachee bewertungsfrei, urteilslos und absolut neutral. Selbstverständlich bin ich als Coach zu absoluter Verschwiegenheit und Diskretion verpflichtet. Informationen über meine KlientInnen und unsere gemeinsame Arbeit werden von mir streng vertraulich behandelt und niemals an Dritte weitergegeben. Meine Verschwiegenheitspflicht wirkt auch über den Zeitraum des Coachings hinaus! Auch achte ich bei den Terminvergaben bewusst darauf, dass sich meine KlientInnen nicht die »Türklinke in die Hand« geben.

Voraussetzungen für erfolgreiches Coaching mit dem Innsbrucker Coach Ingrid Partl

  • Vor Beginn des Coachings ist ein Erstgespräch vorgesehen. Methode, Ablauf und die Bedingungen für zielführende Maßnahmen werden im Detail beleuchtet. Und wir werden auch Ihr persönliches Anliegen und Ihre Bedürfnisse besprechen.

  • Voraussetzung für den nachhaltigen Coaching-Erfolg ist, dass Sie selbst aktiv mitwirken und sich ganz auf die notwendigen Prozesse einlassen können.

  • Bitte bedenken Sie, dass Sie sich für das Coaching ausreichend Zeit einplanen. Das ist wichtig, damit Sie diese Zeit gewinnbringend und vor allem ganz bewusst als »Auszeit zur Reflexion« für sich nutzen können. Der Coaching-Prozess bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit für wirkungsvolle Veränderung und Neuorientierung.

  • Systemisches Coaching dient keinesfalls als Ersatz für eine notwendige ärztliche Behandlung oder Psychotherapie! Ich arbeite ausschließlich mit psychisch gesunden Menschen. Bitte beachten Sie, dass Symptome mit Krankheitswert gegebenenfalls medizinischer bzw. therapeutischer Maßnahmen bedürfen.